www.archive-ch-2014.com » CH » T » TETRASOFT

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".

    Archived pages: 20 . Archive date: 2014-10.

  • Title: Willkommen bei Tetrasoft GmbH
    Descriptive info: .. Wenn Sie nicht über die Zukunft nachdenken, können Sie keine haben.. John Galsworthy.. Die Tetrasoft GmbH entwickelt anspruchsvolle Software für komplexe Systeme im technischen, medizinischen und kommerziellen Umfeld.. Gesamtlösungen.. Coaching von Projekten.. Unterstützung bestehender Teams.. jpartner.. ch..

    Original link path: /
    Open archive

  • Title: Willkommen bei Tetrasoft GmbH
    Descriptive info: Scheinbare Widersprüche lösen sich auf, wenn man die Perspektive wechselt.. Christoph Mittler-Coe.. : :.. Profil.. Philosophie.. Kernkompetenzen.. Partner.. Stellen.. Gesamtlösungen und Teillösungen.. Aufgrund breiter Erfahrung können wir uns in komplexe Systeme und schwierige Projektsituationen schnell ein denken.. Wir übernehmen die Entwicklung von gesamten Projekten oder von  ...   helfen Ihrem Team als Mentor.. Unser Ziel ist es, dass Ihre Mitarbeiter das erarbeitete Projekt möglichst selbständig und unabhängig weiterbetreuen können.. Unterstützung des bestehenden Teams.. Dank einem breiten und tiefen Wissensspektrum, können wir sofort produktiv in Projekten eingesetzt werden.. Damit helfen wir Ihnen, Kapazitätsengpässe zu überwinden..

    Original link path: /pages/profil.htm
    Open archive

  • Title: Willkommen bei Tetrasoft GmbH
    Descriptive info: Die Notwendigkeit ist der beste Ratgeber.. Goethe.. Entwicklungsprozess.. Prozessbausteine.. Wir werden immer wieder nach dem Software-Entwicklungs-.. prozess gefragt.. Sehen Sie, es kommt selten bis nie vor, dass wir in eine Welt eintauchen, die software-mässig auf der Startlinie steht.. Meistens müssen wir uns innerhalb einer mehr oder weniger komplexen Struktur bewegen.. Deshalb sprechen wir weniger von einem Entwicklungsprozess als vielmehr von Prozessbausteinen, welche gezielt für das Kundenprojekt konfektioniert werden.. Hier eine Übersicht.. Klicken Sie auf die Grafik, resp.. in nebenstehendes Menü.. Klicken Sie auf die Grafik..

    Original link path: /pages/prozess.htm
    Open archive
  •  

  • Title: Willkommen bei Tetrasoft GmbH
    Descriptive info: Fittingsoftware für.. Hörgeräte.. Testautomatisierung.. Webbasierte Verwaltung.. medizinischer.. Patientendaten.. Bildverarbeitung.. Networkmanagement für.. Videoübertragungs-.. einrichtungen.. Internet Security.. Applikationen.. Automatisierungs-.. software für Halbleiter.. Assembly-Häuser.. Telekommunikation/.. Netzwerkmanagement.. Objektmodellierung.. im Bankbereich.. Prozessvisualisierung.. Projekte.. Job Reports Download.. Fittingsoftware für Hörgeräte.. pdf 96 kb.. Moderne Hörgeräte lassen sich exakt an den Hörverlust des Patienten anpassen.. Zur Anpassung dient die sog.. Fittingsoftware, welche vom Akustiker eingesetzt wird.. Sie abstrahiert die Hörgerätedetails.. Eingebaute Fittingwerkzeuge stellen dem Akustiker die vielfältigen Möglichkeiten  ...   Hörgerätetypen.. Bei der vollständigen Neuentwicklung einer solchen Fittingsoftware waren wir beteiligt bei der Definition der SW-Architektur sowie im Design.. Wir übernahmen Aufgaben als Teilprojektleiter und in der Implementation.. Verantwortlich zeichneten wir insbesondere für eine Systemkomponente, welche über 100 verschiedene Hörgerätetypen ansteuern kann und höheren Softwareschichten eine einheitliche Abstraktion zur Verfügung stellt.. Die Realisierung dieser Komponente verwendet weitgehend generischen Code - basierend auf Metadaten - welche die Eigenschaften der Hörgeräte im Detail beschreiben..

    Original link path: /pages/projekte/projekte1.htm
    Open archive

  • Title: Willkommen bei Tetrasoft GmbH
    Descriptive info: Drei Dinge braucht man zu allem:.. Kraft, Verstand, Wille.. Aus Norwegen.. Tetrasoft GmbH.. Bodenackerstrasse 18.. CH-5200 Brugg.. Telefon +41 56 450 35 12..

    Original link path: /pages/kontakt.htm
    Open archive

  • Title: Willkommen bei Tetrasoft GmbH
    Descriptive info: Der Anfang ist die Hälfte vom Ganzen.. Aristoteles.. Alle technischen Mitarbeiter der Tetrasoft GmbH sind gleichzeitig Miteigentümer.. Damit sind wir gleichermassen dem Erfolg verpflichtet.. Zuverlässigkeit, Know-how und technisches Fachwissen auf hohem Niveau bilden unsere Eckpfeiler.. Erfahrung aus verschiedensten Projekten, internes Networking sowie regelmässige Weiterbildung erlauben uns, am Puls der Technik zu bleiben.. Regelmässige Treffen dienen dem Erfahrungsaustausch und stärken den sozialen Zusammenhalt in der Firma.. Dabei kann ein jeder von den Erfahrungen der anderen lernen und sein eigenes Wissen einfliessen lassen..

    Original link path: /pages/philosophie.htm
    Open archive

  • Title: Willkommen bei Tetrasoft GmbH
    Descriptive info: Ohne Leidenschaft gibt es keine Genialität.. Mommsen.. Die Tetrasoft GmbH ist seit ihrer Gründung 1996 auf folgende Aspekte technischer und kommerzieller Applikationsentwicklung spezialisiert:.. Anforderungsaufnahme (Requirements Engineering).. Systematische und methodische Aufnahme der.. Anforderungen (z.. B.. in Form von UseCases).. Ausarbeitung der Pflichtenhefte.. Optimierung von Entwicklungsprozessen.. Definition und Umsetzung des firmen- und.. applikationsspezifischen Software-.. Entwicklungsprozesses, ausgehend von.. unseren Prozessbausteinen.. Software-Architektur und Design.. Definition der Software-Architektur.. Modellierung in der Analyse- und Designphase.. Projektleitung / Coaching.. Planung, Durchführung, Unterstützung.. und Überwachung von komplexen Software-.. Projekten.. Realisierung.. Implementierung, Test und Wartung von.. Software-Systemen.. Refactoring.. Schwachstellenanalyse und inkrementelle.. Verbesserung bestehender Systeme..

    Original link path: /pages/kompetenz.htm
    Open archive

  • Title: Willkommen bei Tetrasoft GmbH
    Descriptive info: Für das Können gibt.. es nur einen Beweis: Das Tun.. Ebner-Eschenbach.. Peter Bürki,.. Ing.. HTL.. Spezialgebiete:.. C# /.. NET, Java, C++/MFC.. Verteilte Systeme.. Configuration Management.. Windows, Unix.. Daniel Schmid,.. Dipl.. ETH.. Software Methodik, Software Prozesse,.. Projektleitung.. NET, Java, Servlets, C++/MFC, Smalltalk.. Software Architektur Design.. Requirements engineering, RUP, UML..

    Original link path: /pages/partner.htm
    Open archive

  • Title: Willkommen bei Tetrasoft GmbH
    Descriptive info: Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt.. Schopenhauer.. Steckbrief.. Die Tetrasoft GmbH sucht nicht die schnelle Expansion.. Wir wissen, wo unsere Stärken liegen und wir legen Wert auf anspruchsvolles und qualitätsbewusstes Arbeiten.. Falls Sie allerdings ergänzende Fähigkeiten in der wissenschaftlichen Informatik mitbringen, sind wir durchaus bereit, Ihren Steckbrief zu beurteilen und unser Team zu ergänzen.. Auf der anderen Seite werden wir immer wieder gefordert, innerhalb des Arbeitsumfelds clevere Tools zu entwickeln, welche einen breiteren Einsatz verdient hätten.. Falls Sie uns hier weiterhelfen können, sind wir gerne zu einem Gespräch bereit..

    Original link path: /pages/stellen.htm
    Open archive

  • Title: Willkommen bei Tetrasoft GmbH
    Descriptive info: Download Prozessbausteine.. Bausteine.. Motivation.. Ausgewählte Bestandteile.. Spezielles.. Know-how in der Tetrasoft.. Besondere Erfahrungen.. Nur ein Genie überblickt alles, kleine Geister arbeiten iterativ.. Iteratives.. Vorgehen.. Vermindert Projektrisiken und erlaubt konkurrenzfähiges Time to Market.. Jede Iteration kann folgendes beinhalten:.. Anforderungsaufnahme, Analyse, Design, Implementierung, Test und Auswertung.. In frühen Iterationen werden die grössten Produktrisiken gezielt thematisiert.. Wir sind alle unsere Projekte der letzten Jahre iterativ angegangen.. Umfangreiche Aufgaben sind vielschichtig.. Man überblickt sie nicht auf Anhieb.. Konzeptionelle Fehler können in frühen Iterationen erkannt werden.. Anforderungen ändern sich.. Lösungen müssen verfeinert werden.. Code will optimiert sein.. Iterative Ansätze können damit besser umgehen.. Ich muss wissen was ich brauche bevor ich sehe was ich habe.. Requirements.. Engineering.. Software-Projekte ohne klare Ziele und Anforderungen scheitern häufig.. Ziele formulieren.. Stakeholder identifizieren.. Anforderungen aufnehmen.. Erhebungstechniken.. Use Cases.. LoFi Prototyping.. Anforderungen verwalten.. Mitarbeit im.. Requirements Engineering für diverse Projekte.. Ausbildung mit SAQ Zertifikat.. Stellenwert in Projekten ist oft noch zu klein.. Zusammenarbeit mit Stellen ausserhalb des Projektteams ist manchmal schwierig.. Das richtige Mass finden.. In manchen Projekten fehlen wichtige Anforderungen.. Andere Projekte versinken in einer Flut von Detailanforderungen.. Das soll mal einer unter einen Hut bringen!.. Software-.. Architektur.. Lösung soll dem Problem angepasst sein.. Lösung braucht ein adäquates Gerüst.. Wenn die Architektur steht, kann die Arbeit verteilt werden.. Horizontale Gliederung - Schichten mit zunehmender Abstraktion.. Vertikale Gliederung - Isolierte Dienste (Services), die sich durch alle Schichten durchziehen.. Variation Points.. Abhängigkeiten über Interfaces auflösen.. Testpunkte für automatisierte Tests in allen Schichten.. Metadaten basierte Produktversionen.. Architektur-.. verantwortung in Kundenprojekten.. Erfahrung mit umfangreichen metadatenbasierten Systemen.. Asynchrone (ereignisorientierte) Architekturen.. Es gibt selten nur eine richtige Architektur.. Man muss sich auch entscheiden können.. Wenn man sich für eine Architektur entschieden hat, soll man diese konsequent durchziehen.. Der Teufel liegt im Detail.. Design.. Gutes Design ist entscheidend für Qualität, Effizienz und Wartbarkeit.. Funktionsblöcke klar identifizieren und abgrenzen.. High cohesion, low coupling.. Komponenten-Framework.. Funktionsblöcke sollen zu Testzwecken durch Stubs  ...   Change und Bug Management Tools.. Erfahrung aus diversen Projekten.. Ist zusammen mit dem Anforderungs Management eine wichtige Basis des Projektmanagements.. Change und Bug Reports müssen laufend priorisiert werden.. Eng mit dem iterativen Vorgehen gekoppelt.. Täglich frisch gebacken.. Build-Umgebung.. Daily Build.. Das Produkt ist täglich aktuell und vollständig verfügbar.. Vollautomatisierte Build Tools.. Täglicher Release für automatische Tests.. Basiert auf gutem Configuration Management.. Bei uns läuft es läuft es auch beim Anwender?.. Deployment.. Die Software muss problemlos installierbar sein.. Tools wie InstallShield, Wise.. Plattformspezifika wie MSI.. Software Upgrade ist meist komplexer als die erste Installation.. Write once test everywhere.. Den unterschiedlichen Zielplattformen Rechung tragen.. Im Laufe der Zeit sammelt sich Strandgut an.. Wartung,.. Die Unordnung nimmt zu es muss stets aufgeräumt werden.. Performance Bottlenecks zeigen sich und müssen angegangen werden.. Ursprüngliche Designansätze sind hinderlich für die Weiterentwicklung.. Eingeplante Flexibilität wird doch nicht benötigt Vereinfachungen sind möglich.. Lösungen sind zu starr Flexibilität muss eingebaut werden.. Code Refactoring und Subsystem Redesign.. Manchmal ist sogar die Überarbeitung von Teilen der Architektur sinnvoll.. Software-Metriken beleuchten Schwachstellen in Architektur und Design.. Zeit dafür ist oft schwer zu finden.. Notwendigkeit wird vom Management manchmal nicht anerkannt.. Refactoring steigert Lebensdauer und Ertrag des Produktes.. Moderne Refactoring Tools bieten wertvolle Unterstützung.. Fehlerhafte Software schadet dem Ruf.. Test.. Nachbesserungen beim Kunden sind teuer.. Je früher ein Fehler entdeckt wird, desto kleiner ist der Schaden.. Use Cases ergeben Testfälle.. Reviews, Integrationstests, Systemtests, Regressionstests.. Das Testteam muss rechtzeitig rekrutiert und geschult werden.. Schnell und zuverlässig.. Testautomation.. Automatische Tests überwachen die Qualität während der Entwicklungszeit.. Regressionstests erkennen unbeabsichtigte Veränderungen im Verhalten des Produktes.. Automatisierte Unit-, Integrations- und Systemtests.. Tests auf verschiedenen Zielplattformen.. Breite Anwendung von Unittests ist Standard.. Entwicklung der Infrastruktur für automatisierte Systemtests.. Setzt auf den in der Architektur vorgesehenen Testpunkten auf.. Umfangreiche automatisierte Tests brauchen viel Unterhaltsaufwand.. Automatisierte Systemtests lassen sich leichter in die Breite (über verschiedene Datensätze) als in die Tiefe (unterschiedliche Funktionalität) erweitern..

    Original link path: /pages/bausteine.htm
    Open archive

  • Title: Willkommen bei Tetrasoft GmbH
    Descriptive info: Exaktes Testen komplexer SW-Systeme ist essentiell.. Fehlerhafte Software kann dem Ruf des Herstellers nachhaltig schaden.. Neben den manuell durchgeführten Tests werden auch automatisierte Testabläufe immer wichtiger.. Mit automatisierten Tests über das Gesamtsystem lässt sich die Qualität des Produktes bereits während der Entwicklung laufend überwachen.. Täglich wird der neuste Stand der Software automatisch auf Testrechnern installiert und durch eine Vielzahl von vollautomatischen Tests getrieben.. Diese Tests vergleichen das Verhalten der Applikation meist mit einem zuvor festgehaltenen Referenzverhalten.. Für die Testautomatisierung einer Fittingapplikation haben wir eine Testinfrastruktur entwickelt.. Sie ist speziell auf die Eigenheiten  ...   Dabei werden Initialisierungs- und Referenzdaten gewonnen.. Speziell entwickelter Testcode kann eingebunden werden.. Die Infrastruktur erlaubt den Zugriff auf verschiedene interne Testpunkte der Applikation.. Über diese können Initialisierungsdaten eingespiesen und Testdaten abgefragt werden.. Mittels TestCases (welche sich an den UseCases der Applikation orientieren) werden die Tests ausgeführt und Resultate gesammelt.. Damit lässt sich das Verhalten der Applikation, aber auch deren Performance täglich überwachen.. Die Testinfrastruktur wurde auf der.. NET Platform von Microsoft, in C# entwickelt.. Wir übernahmen dabei Aufgaben in der Projektleitung, haben Architektur und Design definiert und einen Teil der Implementierung vorgenommen..

    Original link path: /pages/projekte/projekte2.htm
    Open archive



  •  


    Archived pages: 20